Aus den Hochschulen: Universität Bremen klettert im weltweiten Uni-Ranking um 50 Plätze

Exklusiv-Angebot zum Komplettpreis von 22,50 Euro

seit mehr als 25 Jahren informiert der INFO-SERVICE Öffentlicher Dienst/Beamtinnen und Beamte die Beschäftigten im öffentlichen Dienst zu den wichtigsten Themen rund um Einkommen und Arbeitsbedingungen. Mit unserem USB-Stick (32 GB) senden wir Ihnen alle 8 Bücher und eBooks zu (3 Ratgeber & 5 eBooks), z.B. Wissenswertes für Beamtinnen und Beamte, Beihilferecht in Bund und Ländern, Beamtenversorgungsrecht in Bund und Ländern, Tarifrecht (TVöD, TV-L), Nebentätigkeitsrecht, Berufseinstieg im öffentlichen Dienst, Rund ums Geld und Frauen im öffentlichen Dienst >>>zur Bestellung


 

Zur Übersicht aller Meldungen

 

Aus den Hochschulen:
Universität Bremen klettert im weltweiten Uni-Ranking um 50 Plätze

Ein bemerkenswerter Erfolg für die Uni Bremen: Im aktuell veröffentlichten World University Ranking 2024 des renommierten britischen Magazins „Times Higher Education" kann sich die Hochschule um 50 Plätze im Vergleich zum Vorjahr verbessern. Mit einem Rang von 301-350 positioniert sich die Universität Bremen weltweit unter den Top 20 Prozent. Insgesamt werden über 1.900 Universitäten aus 108 Ländern und Regionen verglichen.

„Wir freuen uns über das gute und im Vergleich zum Vorjahr verbesserte Abschneiden der Uni Bremen im aktuellen THE-Ranking. Es ist Ausdruck des großen Engagements der Forschenden und Lehrenden an der Universität Bremen, die in ihrer Arbeit von engagierten Kolleg:innen in Technik, Verwaltung und Management unterstützt werden“, sagt die Rektorin der Universität Bremen, Professorin Jutta Günther. „Wir nehmen es als Ansporn, uns gemeinsam in diese positive Richtung weiterzuentwickeln.“

Bremer Forschung international immer sichtbarer

Die Universität Bremen kann ihre Punktzahl in allen Kategorien - Lehre, Forschungsumfeld sowie Forschungsqualität, Internationalisierung und Industrie - steigern. Starker Zuwachs ist in der Kategorie Forschungsqualität zu verzeichnen: Der Score erhöht sich von 59 auf 68,8 von 100. Dies zeigt, dass die Forschungsleistung der Universität weltweit zunehmend Anerkennung findet und wahrgenommen wird. Neben Stärke, Exzellenz und Einfluss der Forschung bündelt die Kategorie auch den sogenannten Citation Impact, der den Einfluss von wissenschaftlichen Publikationen basierend auf der Anzahl ihrer Zitationen in anderen wissenschaftlichen Arbeiten misst.

Platz vier unter den zehn YUFE-Unis

Von den zehn Universitäten, die sich seit 2019 in der europäischen YUFE-Allianz zusammengeschlossen haben, können sich im diesjährigen THE-Ranking fünf Universitäten verbessern: Universität Maastricht, Universität Bremen, Universität Carlos III zu Madrid, Universität Ostfinnland, Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń. Insgesamt erreichen die YUFE-Universitäten eine durchschnittliche Gesamtbewertung von 43,3 Punkten. Die Universität Bremen liegt mit 51,3 Punkten darüber und erreicht Rang 4 unter den YUFE-Universitäten.

In der 20. Ausgabe des THE-Rankings wurde die Bewertungsmethodik im Vergleich zu früheren Jahren überarbeitet. Nun werden 18 verschiedene Kriterien berücksichtigt, statt zuvor 13. Lehre, Forschungsumfeld und Forschungsqualität tragen jeweils etwa ein Drittel zur Bewertung bei. Die Aspekte Industrie und Internationalität fließen mit etwa elf Prozent in die Gesamtwertung ein. Basierend auf diesen Kriterien wird ein Gesamtergebnis für jede Hochschule festgelegt, welches die Rangliste bestimmt.

Weitere Informationen:
https://www.timeshighereducation.com/world-university-rankings/university-bremen

 

Quelle: Pressemeldung der Uni-Bremen


Fragen beantwortet:

Heidi Asendorf
Hochschulentwicklung und Kapazitätsplanung
Universität Bremen
Tel: +49 421 218-60315
E-Mail: heidi.asendorf@vw.uni-bremen.de

Universität Bremen
Hochschulkommunikation und -marketing
Telefon: +49 421 218-60150
E-Mail: presse@uni-bremen.de
Internet: www.uni-bremen.de

Über die Universität Bremen:
Leistungsstark, vielfältig, reformbereit und kooperativ – das ist die Universität Bremen. Rund 23.000 Menschen lernen, lehren, forschen und arbeiten auf dem internationalen Campus. Ihr gemeinsames Ziel ist es, einen Beitrag für die Weiterentwicklung der Gesellschaft zu leisten. Mit gut 100 Studiengängen ist das Fächerangebot der Universität breit aufgestellt. Als eine der führenden europäischen Forschungsuniversitäten pflegt sie enge Kooperationen mit Universitäten und Forschungseinrichtungen weltweit. Gemeinsam mit neun jungen Universitäten und vier assoziierten Mitgliedern aus dem Hochschul-, Nichtregierungs- und privaten Bereich gestaltet die Universität Bremen in den nächsten Jahren eine der ersten Europäischen Universitäten. Das Netzwerk YUFE – Young Universities for the Future of Europe wird von der EU-Kommission gefördert. In der Region ist die Universität Bremen Teil der U Bremen Research Alliance. Die Kompetenz und Dynamik der Universität haben zahlreiche Unternehmen in den Technologiepark rund um den Campus gelockt. Dadurch ist ein bundesweit bedeutender Innovations-Standort entstanden – mit der Universität Bremen im Mittelpunkt.


Vorteile für den öffentlichen Dienst

Vergleichen und sparen: Baufinanzierung - Berufsunfähigkeitsabsicherung - KapitalanlagenKrankenzusatzversicherung - Private Krankenversicherung - zuerst vergleichen, dann unterschreiben - Online-Vergleich Gesetzliche KrankenkassenZahnzusatzversicherung  -

Brutto/Netto: >>>hier können Sie es ausrechnen lassen

PDF-SERVICE: zehn eBooks zu den wichtigsten Themen für Beamte und dem Öffentlichen Dienst
Für nur 15 Euro im Jahr können Sie mehr als zehn Taschenbücher als eBook herunterladen: Beamtenrecht, Besoldung, Beamtenversorgung, Beihilfe) sowie Nebentätigkeitsrecht, Tarifrecht, Frauen im öffentlichen Dienst. Sie können die eBooks herunterladen, ausdrucken und lesen
>>>mehr Informationen



Red 20231016

mehr zu: Aktuelles aus den Hochschulen
Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz
www.verwaltungshochschulen.de © 2024